1. Sambo-Lehrer Karl Heinz Barthmann

 


Leider habe ich kürzlich erfahren, dass Karl Heinz Barthmannn im Alter von 67 Jahren verstorben ist.

Er war mit Helmut Deck einer meiner ersten Sambo-Lehrer aus Heidelberg.

Helmut und er brachten mich zum Sambo.

Sie unterrichteten mich im russischen Sambo aus der Steilrichtung von Josef Linder.

Unter ihrer Anleitung wurde ich bis zum 4. Dan Sambo unterwiesen. Bei ihnen legte ich  die Prüfung zum 4. Dan Sambo mit Erfolg ab.

Als sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr unterrichten konnten, übertrugen sie mir die Samboleitung mit all ihren Befugnissen.

Danach wurde ich von Anton Weinberger als Schüler aufgenommen und mein 4. Dan Sambo vom
 Sambo-Meister-Kollegium anerkannt, was die Qualität meiner Ausbildung durch die beiden Sambo-Lehrer unterstreicht. 

Danke für viele Jahre im Sambo. Ruhe in Frieden.



In Memoriam

Mein bester Judolehrer Reiner Pfisterer, 6. Dan Judo, ist wie ich erst jetzt erfahren habe 2019 verstorben. Er hat mich eineinhalb Jahre zum 1. Dan Judo vorbereitet. Hierbei hat er mich richtig hart rangenommen, was sehr anstrengend war, aber die Techniken, die er mir vor 30 Jahren beigebracht hat, kann ich heute noch.

Hier der Nachruf des Württembergischen Judo-Verbands (WJV):

Am Montag, den 11. Februar 2019 ist Reiner Pfisterer im Alter von 79 Jahren verstorben. Reiner war einer der ersten Judolehrer (Trainer A-Lizenz) und engagierte sich sehr stark für den Judo-Breitensport. Für seine Tätigkeit als DDK-Bezirksbeauftragter und seine Mitarbeit im Lehr- und Prüfungswesen des WJV wurde ihm im Jahr 1993 der 6. Dan verliehen. Darüber hinaus war Reiner maßgeblich an der Gründung der Judoabteilung des TSV Rohr beteiligt.

Quelle: WJV